Cookie Hinweis

Für eine bestmögliche Nutzung der Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Aktuelle Studien

DAAG-Vertrag Arthrose 

Wir arbeiten zusammen mit der Deutschen Arzt AG im Rahmen eines Selektivvertrags. Dieser bietet den eingeschriebenen Patienten der DAK und Barmer den Vorteil von einer intensivierten Betreuung durch den orthopädischen Facharzt und insbesondere durch ein leitlinengerechte und standardisierte Diagnostik und ein intensiviertes Physioprogramm bestehend aus individueller Krankengymnastik, Krankengymnastik an Geräten und Eigenübungen.

Insgesamt können so bis zu 32 Einheiten budgetfrei verordnet werden. Teilnehmen können Patienten, bei denen die radiologischen ( ab Kellgren –Lawrence Score 2) und klinischen ( Staffelstein Score) Kriterien der Arthrose zusammen kommen und bei denen eine elektive Endoprothesenoperation zu überlegen ist.

Die geeigneten Patienten werden vom Facharzt mit Einverständnis des Patienten in den Vertrag eingeschrieben. Es erfolgt die Assessmentuntersuchung des Physiotherapeuten und die Fallkonferenz der beiden Beteiligten. 

Danach erhält der Patient entweder 8 Trainingseinheiten (TE) zur OP Vermeidung oder, wenn die Fallkonferenz zu einem anderen Ergebnis gekommen ist 4 TE zur Vorbereitung der OP.

Nach den 8 TE erfolgt eine Zwischenuntersuchung durch den FA, dann ggfs. Weitere Module, bis zu 32 TE.

1 Jahres- und 2 Jahresuntersuchungen schließen sich an.