Cookie Hinweis

Für eine bestmögliche Nutzung der Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Dr. med. Oliver Frerking

  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, Chirotherapie, D-Arzt der Berufsgenossenschaften
  • 1999 Niederlassung in orthopädischer Einzelpraxis in Karlsruhe
  • Seit 02.01.2007 in der Orthopädischen Gemeinschaftspraxis am Ludwigsplatz
  • Fremdsprachen: Englisch, Französisch

Mitgliedschaften

  • Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention
  • Basketdocs – Deutsche Basketballärzte e.V.
  • Forschungsgruppe Akupunktur
  • Deutsche Gesellschaft für manuelle Medizin

Beruflicher Werdegang

2007

niedergelassen in der orthopädischen Gemeinschaftspraxis am Ludwigsplatz

1999

niedergelassen als Arzt für Orthopädie in Karlsruhe

1996 – 1999

Assistenzarzt der orthopädischen Klinik der St. Vincentius-Krankenhäuser Karlsruhe

1995 – 1996

Assistenzarzt Chirurgie St. Elisabethen-Krankenhaus in Frankfurt

1995 – 1995

Assistenzarzt Chirurgie Elisabeth-Krankenhaus in Straubing

1994 – 1995

Ableistung der Wehrpflicht als Stabsarzt an der Sanitätsschule der Luftwaffe Giebelstadt und im VBK 52 Karlsruhe

1992 – 1993

AiP in der orthopädischen Klinik der St. Vincentius-Krankenhäuser Karlsruhe

 

Lebenslauf

Berufliche Qualifikation

2009

Facharzt Orthopädie und Unfallchirurgie

1999

Facharzt Orthopädie

 

  • Zusatzbezeichnung Sportmedizin
  • Zusatzbezeichnung Chirotherapie
  • Zusatzausbildungen
  • D-Arzt der Berufsgenossenschaften
  • Chirotherapie
  • Sportmedizin
  • Akupunktur (B-Diplom)
  • Fachkunde Rettungsdienst
  • Fachkunde Röntgendiagnostik des gesamten Skelettes

 

Sportmedizin

Seit 2017

Mannschaftsarzt KIT SC Gequos (Profibasketball)

2004 – 2017

Mannschaftsarzt BG Karlsruhe (Profibasketball))

2004

Mannschaftsorthopäde der Rheinbrüder Karlsruhe (Kanurennsport)

 

Lebenslauf

1993

Dissertation: Die Neersche Acromioplastik in der Behandlung des subacromialen Engpasssyndromes, durchgeführt an der Universitätsklinik Heidelberg. Betreuer, Prof. Dr. F. Niethard

1993

Approbation als Arzt

1985 – 1992

Medizinstudium: Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

1985

Schulausbildung: Abitur